Jul 8, 2021

Judo-WM-Teilnehmer im Sportfreunde-Training


Tareq Jamal

Der Judoka Tareq Jamal (rechts) nahm in der Gewichtsklasse bis 81 kg an den Weltmeisterschaften teil. Im Training, hier mit Abteilungsleiter Sebastian Mayr, informierte er über seinen spannenden Aufenthalt mit den weltbesten Judoka in Budapest.   

Kategorie: Zeitungsartikel
Erstellt von: Sebastian

 

Einen hochklassigen Judoka durften die Sportfreunde Friedberg bei sich im Training begrüßen: Der 28-jährige Judoka Tareq Jamal war als Mitglied des Refugee-Teams des Internationalen Judoverbands IJF bei den diesjährigen Weltmeisterschaften in Budapest am Start und konnte nach seiner Rückkehr dem Friedberger Judoteam viel Interessantes berichten.

„Ich hatte in der ersten Runde gleich den panamerikanischen Vizemeister Emmanuel Lucenti als Gegner und bot ihm zwei Minuten lang Paroli, bevor er mich doch auf den Rücken warf“, schwärmt Tareq von seinem ersten WM-Wettkampf, den er noch dazu unter erschwerten Bedingungen absolvieren mußte. „Normalerweise ist meine Gewichtsklasse die bis 73 kg, aber hier mußte ich aufgrund eines organsatorischen Versäumnisses der Wettkampfleitung bis 81 kg antreten“, erläutert er nicht ohne Bedauern, dass in der eigenen Gewichtskategorie vielleicht mehr drin gewesen wäre. Im besten Fall sogar die Qualifikation für die Olympia-Teilnahme in Tokio. 

Obwohl er bereits seit einigen Jahren in Deutschland lebt und hier als Ingenieur für seinen Hauptsponsor Rosenberger-OSI GmbH & Co. OHG arbeitet, stand er nicht als Mitglied der deutschen Auswahl, sondern für das Flüchtlings-Team des IJF auf der Matte. „Selbstverständlich habe ich zusammen mit der Deutschen Mannschaft in unserem Hotel den WM-Titel von Anna-Maria Wagner die ganze Nacht ausgelassen gefeiert“, berichtet Tareq Jamal und weist darauf hin, dass „wir wegen Corona ja die ganze Zeit in Budapest das Hotel sowieso nicht verlassen durften und täglich leider  auch nur für 45 Minuten eine Judomatte zur Verfügung hatten.“     

Vorbereitet hatte er sich mit intensivem Training beim TSV Peiting und dem TSV Großhadern. In der zweijährigen Qualifizierungsphase nahm er auch an internationalen Judoturnieren in Düsseldorf, Luxemburg und Zagreb teil, wobei er Erfolge z.B. über den luxemburgischen Meister und weitere Judoka der Weltrangliste feiern konnte. 

Abteilungsleiter Sebastian Mayr freute sich über den besonderen Trainingsbesuch: „Wir haben zusammen mit Tareq ja schon beim TSV Peiting in der Bayernliga-Mannschaft gekämpft und er ist wirklich ein sympathischer Judoka, der auch seine Judo-Tricks weitergibt und unser Training qualitativ bereichert“. Dieses Kompliment konnte Tareq Jamal zurückgeben: „Ich komme immer gerne nach Friedberg zu den Sportfreunde-Judoka: Die Friedberger Judoka trainieren hart und sind vor allem als Sportler einfach gut drauf.“

Links | Kontakt | Impressum

Judo-WM-Teilnehmer im Sportfreunde-Training

Jul 8, 2021

Tareq Jamal

Der Judoka Tareq Jamal (rechts) nahm in der Gewichtsklasse bis 81 kg an den Weltmeisterschaften teil. Im Training, hier mit Abteilungsleiter Sebastian Mayr, informierte er über seinen spannenden Aufenthalt mit den weltbesten Judoka in Budapest.   

read more…

Wie Friedberger Judoka trotz Corona fit bleiben

Apr 4, 2020

Trotz Corona fit

Der Friedberger Judo-Trainer Sebastian Mayr gibt Tipps, wie sich seine Athleten trotz der geschlossenen Sporthallen in Form halten können.

read more…

Manuel Felber erkämpft Platz fünf

Mär 11, 2020

Manuel Felber in Aktion

Friedberger überzeugt bei süddeutscher Meisterschaft im Judo.

read more…