Judoteam Friedberg - Sportfreunde Friedberg e.V.

Juni 12, 2018

SF Friedberg gewinnt gegen SF Harteck


Es war ein großartiger Erfolg und wer nicht dabei sein konnte ist zu bedauern: Mit 12 : 8 Punkten gewannen die Judoka der SF Friedberg die Mannschaftsbegegnung in München - Neuperlach gegen die SF Harteck, nach einem 5 : 5 Unentschieden zur Halbzeitpause.

Kategorie: Neuigkeiten
Erstellt von: Jan

Gleich zum Auftakt beförderte Sebastian Mayr in der Gewichtsklasse bis 90 kg Marco Grehl mit zwei tiefen Schulterwürfen auf die Matte, während Nico Wachter (bis 73 kg) mit einem eingerollten Körperwurf (Kouchi-Makikomi) gegen Stefan Schneider diesen wie mit einer Abrißbirne von den Beinen holte. Mit einem blitzschnellen Seoinage überraschte auch David Schlagowski in der 66er-Klasse seinen Gegner. Im Schwergewicht plus 90 kg und auch in der mittleren Gewichtslage bis 81 kg fanden Antonio Marijolovic, Robert Kolberg , Thomas Ender sowie Julian Schalk jedoch nicht das passende Konzept und mußten zurückstecken. In zwei weiteren Begegnungen hatten die Münchner wiederum keine eigenen Starter und gaben die Punkte kampflos ab.

Fünf Einzelbegegnungen in Folge verbuchte das Judoteam Siege in der Rückrunde zu seinen Gunsten, bevor Eugen Heinz (bis 66 kg) sowie Robert Kolberg und Winni Hoffner (beide plus 90 kg) nochmals gegen starke Judo-Techniker beim Gegner unterlagen. Am Ende ein krönender Abschluß für das Friedberger Judoteam in der Gewichtsklasse bis 81 kg: Nico Wachter wiederholte seinen blitzschnellen Kouchi-Makikomi gegen Zurab Partsikanashvili und Tommi Ender besiegte Thomas Lorenz, indem er ihn zur Seite stürzte (Yoko-Otoshi).



Nächste Seite: Trainer